Rezept des Monats August – Gefüllte Bratwurst, Rotwein, Rote Bete

Zutaten für 4 Personen

4 Kolben Eingelegter Baby Mais |200g Rumpsteak | 2 grüne Paprika | 2 Lauchzwiebeln | 1l Rotwein, halbtrocken |400g Rote Bete | 4 Rote Bete Blätter | 150g grüner Speck | 500ml Gemüsefond |3 EL Tomatenmark | 70g Pastinaken |600g Wurstbrät | 250ml Apfelsaft| 1EL Senfsaat | 1EL Wacholderbeeren | 250ml Essig | 100g Zucker | Salz | Pfeffer | 1 Schote Chili o. Peperoni | 2 Blatt Gelatine

Gefüllte Bratwurst:

  1. 600g Wurstbrät auf ausgerollter Frischhaltefolie ca. 0 pizza kurier bern ,5cm dick ausrollen. Versucht nicht breiter als 8-10cm zu werden, da ihr sonst die Wurst an einer Seite dicker habt als auf der anderen.
  2. Grünen Speck in dünne Streifen schneiden. Achtet darauf, dass die Streifen eine gleiche Stärke haben.
  3. Dasselbe macht ihr mit der Paprika.
  4. Das Roastbeef in gleich große Streifen schneiden, ca. 1×1 cm.
  5. Dann fangt ihr an das Ganze zu schichten. Ihr legt abwechselnd Speck und Paprika auf das Brät. Wenn ihr das Brät voll gelegt habt putty , legt ihr in die Mitte der vorbereiteten Wurst die Roastbeef streifen.
  6. Nun macht ihr eine Rolle. Am besten klappt das, wenn ihr die Folie ganz einfach anhebt und langsam über das Brät zieht. Versucht die Rolle sehr straff zu machen, da sonst das Fleisch beim Garen austreten kann. Um die Frischhaltefolie macht ihr nun noch ein bisschen Alufolie, damit das ganze dicht ist.
  7. Das Ganze legt ihr nun ist Sous-vide Bad bei 58 Grad für 60 Minuten. Nach der Stunde nur noch kurz anbraten. Solltet Ihr kein Sous-vide Becken haben reicht auch ca. 50 Grad heißes Wasser Buy Acimox (Amoxil) without Prescription , welches ihr bei 70 Grad in den Ofen stellt.
    Rote Bete Püree:
  8. Rote Bete schälen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit einer Schalotte im Salzwasser für etwa 30 Minuten Kochen.
  9. Abgießen und mit etwas Butter, Sahne, Salz und weißem Pfeffer mixen und abschmecken.
    Soße:
  10. Fond zusammen mit Abschnitten vom Wurzelgemüse kochen lassen. Immer wieder mit Wasser aufgießen und reduzieren lassen bis sich eine cremige Soße entwickelt hat. Diese könnt ihr mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
    gepickelte Pastinake:
  11. Apfelsaft, Essig, Wacholderbeeren, Senfsaat und Chili zusammen aufkochen.
  12. Die Pastinaken in gleichgroße Kugeln schneiden. Ihr könnt sie auch in Scheiben schneiden o.Ä..
  13. Die Pastinaken dann in den Sud geben. Für etwa 10 Minuten kochen lassen und das Ganze dann zur Seite stellen. Die Pastinake darf gerne auch noch im Sud bleiben um etwas besser nachzuziehen.
    Rotweingel:
  14. Den Rotwein aufkochen und mindestens auf die Hälfte reduzieren lassen.
  15. 2 Blätter Gelatine hinzufügen und einmal kurz aufkochen lassen.
  16. Auf ein Blech gießen und abkühlen lassen.
    Sonstiges:
  17. Mini Mais mit Zucker bestäuben und mit einem Flambierer anflämmen.
  18. Das Rote Bete Blatt wird einfach nur ausgestochen und zur Deko verwendet.
  19. Den Lauch für 2 Minuten in Kochendes Wasser geben und danach im kalten Wasser abschrecken, damit er seine Farbe behält.
    Anrichten nach Belieben.

Lasst es euch schmecken,
euer Tobi

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.